Spendenaktion zur Unterstützung von Flüchtlingen aus der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine erschüttert unsere Bewohner sehr. Das Bedürfnis materiell zu helfen ist, wie überall, sehr groß. Unseren Bewohnern lag es sehr am Herzen, ein Zeichen der Solidarität zu setzen. So wurden Herzen in den Nationalfarben der Ukraine ausgeschnitten und geflochtene Freundschaftsbänder von unserer Bewohnerstrickgruppe „Flotte Nadel“ angefertigt.
 
Im Köhlergrund Seniorenzentrum, im Seniorengerechten Wohnen und in der Gärtnerei Jeske in Delligsen wurden danach Spendendosen mit den gebastelten Bändern und Herzen aufgestellt. Ebenfalls erfolgte ein Spendenaufruf an unsere Kunden des Essens auf Rädern.
 
Insgesamt konnten so Spenden in Höhe von 650,- € gesammelt werden. Durch das Köhlergrund Seniorenzentrum wurde der gesammelte Betrag nochmals um 350,- € aufgestockt. Die Spende in Höhe von 1.000,- € wurde an die Auslandshilfe Grünenplan e.V. übergeben. Der Verein setzt sich seit Jahren für Bedürftige in der Ukraine, für ein Kinderkrankenhaus und nun auch für Flüchtlinge ein. Erste Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit konnte der Verein bereits ab 2015 mit syrischen Flüchtlingen sammeln.
 
Einen herzlichen Dank an alle Unterstützer.
 


 
Neue Pflegedienstleitung im Köhlergrund
 

Wir freuen uns, unsere neue Pflegedienstleiterin, Frau Elke Vorwohlt-Arndt, bei uns im Köhlergrund Seniorenzentrum willkommen zu heißen.
 
Voller Freude übernimmt Frau Vorwohlt-Arndt ab sofort die vielfältigen, abwechslungsreichen Aufgaben der Pflegedienstleitung in unserer Einrichtung. Mit weit über 30 Jahren Berufserfahrung wird sie uns nun mit Rat und Tat zur Seite stehen. Frau Vorwohlt-Arndt kommt aus dem kleinen Dorf Lenne. Dort wohnt sie in einem Eigenheim und liebt es, dieses immer wieder neu zu gestalten. Zukünftig freut sich Elke Vorwohlt-Arndt auf eine gute Zusammenarbeit und auf eine produktive Zeit mit Bewohnerinnen und Bewohnern sowie mit Angehörigen und Kollegen und bemüht sich, immer ein offenes Ohr für ihre Anliegen zu haben.
 
Wir freuen uns sehr über den Zuwachs in unserem Team sowie auf die zukünftige gemeinsame Zusammenarbeit.
 


 
Bestell-Service für Bewohner
 

Ab dem 15. Dezember 2021 bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Nahkauf Grünenplan unseren Bewohnern einen Bestell-Service für den kleinen täglichen Bedarf an. Dieses Angebot ist eine neue Serviceleistung unseres Hauses. Es dient zur Förderung der Selbstständigkeit unserer Bewohner und bietet Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige. Des Weiteren stärkt es unsere dörfliche Gemeinschaft und das regionale Wirtschaftsleben.


 
Modemobil
 

Das Modemobil konnte sich endlich wieder bei uns im Köhlergrund präsentieren. Mit seinem vielfältigen Bekleidungsangebot konnten Bewohner im Clubraum unseres Hauses selbstständig das Angebot genießen. Mit einer Modenschau startete die Verkaufsveranstaltung. Bewohnerinnen fungierten als Models. Es bereitet Ihnen viel Freude die frische, farbenfrohe Bekleidung in der Cafeteria den stauenden Bewohnern vorzuführen. 



 
Plauderstunde
 

Im November fand die Plauderstunde mit Pastor Argow statt. Aufmerksam folgten wir den Erzählungen über die Wanderglashütten. Herr Argow berichtete von der besonderen Fundstelle am Ortsausgang. Ein weiteres Gespräch betraf die damalige Seilbahn. Mit dieser wurde von Hohenbüchen Kohle zur Glasfabrik befördert. Unsere Bewohner konnten sogar aus eigenen Erinnerungen darüber berichten.
 



 
Martinsfest
 

In unsere Cafeteria wurden die Bewohner mit vielfältigen Laternen, unterschiedlichen Lichtkerzen, einem beleuchteten Lagerfeuer und Stutenkerlen auf den Tischen aufs Martinsfest eingestimmt. Mit dem Begrüßungsritual, dem Schneewalzer als Sitztanz, begrüßte Sabine herzlich alle Anwesenden. Während einer Wortspiel-Geschichte über das Martinsfest füllten unsere Bewohner gekonnt die Wortlücken aus. Bei frischen Rosinensemmeln und verschiedenen süßen Aufstrichen genossen wir das Kaffeetrinken. Rege Beteiligung fand ein Quiz rund um den Martinstag. Die musikalische Begleitung übernahm Herr Schumann.
 
 
 




 
Konzertnachmittag
 

Im Oktober beschenkte uns der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Grünenplan mit einem wunderschönen Konzertnachmittag. Unter der musikalischen Leitung von Klaus Overbeck stellten sich die Musiker vor der Cafeteria auf und erfreuten unsere Bewohner mit schwungvollen und fröhlichen Liedern. Die Bewohner genossen sichtlich die Musik. Alte traditionelle Heimatklänge lockten viele Erinnerungen an vergangene Zeiten hervor. Es wurde geschunkelt und getanzt – wieder ein Stück mehr zur alten Normalität.
 
Mit einem Tusch wurde Herr Christian Diekmann, Nebenerwerbslandwirt nach ökologischen Standards, nach vorne gebeten. Unsere „Flotte Nadel“ hatte 200 Strickhühner, -bienen und -kühe zur Ergänzung seiner Produktpalette gefertigt, die in seinem Hofladen in Grünenplan zu erwerben sind. Der Erlös der Strickpuppen kommt der Auslandshilfe Grünenplan zugute. So stand dieser wunderwolle Nachmittag ganz unter dem Thema: Gemeinsam Freude bereiten und helfen. Wir sind glücklich und dankbar über diese gute Zusammenarbeit.
 
 
 





Grünwaldas phaenomenale Meeresgeschichte
 
Im April rief das phaeno, ein Science Center mit Experimentierlandschaft in Wolfsburg, zu einem Gedichtwettbewerb auf: Meerespoetinnen und Poeten gesucht.

Unsere Bewohnerstrickgruppe „Flotte Nadel“ bewunderte zuvor die gehäkelte Unterwasserwelt des phæno, in welcher Riffgeschichten zu unterschiedlichen Meeresthemen spielen. Ganz erstaunt sagte eine Bewohnerin: „Das ist ja wie unsere gestrickte Märchenwelt von Hexe Grünwalda. Wollen wir auch ein Gedicht einreichen?“
 
Gesagt – getan. Unser Gedicht wuchs und wuchs über die Gedichtgeschichte „Grünwaldas phaenomenale Meeresgeschichte“ bis hin zu einem Puppenspiel. Alle Akteure hatten große Freude bei der Umsetzung und waren mit großem Eifer und vielen guten Einfällen dabei.
 
 
 
 
 
 

 
 
Spende für die Flutopfer
 
Am Wochenende fand auf dem Sportplatz Delligsen ein Benefizkonzert zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe statt. Die Musikzüge der Freiwilligen Feuerwehr Delligsen und Grünenplan sowie die Jagdhornbläser erfreuten das Publikum bei herrlichem Sonnenschein mit einem abwechslungsreichen Programm.
 
Unsere komm. Einrichtungsleitung Frau Marina Ermler überreichte Herrn Tobias Seinecke von der Freiwilligen Feuerwehr Grünenplan 230,- €. Es waren Spenden von unseren Bewohnern, Mitarbeitern sowie eine Spende der Initiative „Stricken mit Herz“.
 
 
 

 
Sommerfest mit Jubiläum
 
Am 28.08.2021 feierten wir unser besonderes Sommerfest. Besonders, da wir in diesem Jahr nicht nur den Sommer, sondern auch das Jubiläum zur 10-jährigen Zusammenarbeit unseres Hauses mit "Senioren stricken mit Herz" und das 5-jährige Jubiläum unserer Bewohnerstrickgruppe "Flotte Nadel" zelebrieren.
 
Leider fand das Fest aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen nur "unter uns" statt. Wir hatten dennoch großen Spaß.
 
Mit schwungvoller Akkordeon-Musik und fröhlichen Worten von Addi, welcher zum Chanty-Chor der "Bootsmänner Hannover e.V." gehört, wurden unsere Bewohner begrüßt. Nach der Begrüßung in unserer Cafeteria und einem Sitztanz genossen wir einen wohlschmeckenden Kuchen im Glas und Kuchenspieße.
 
Bootsmann Addi, ein guter Freund der Strickdamen, hatte sich gut vorbereitet und hielt einen Rückblick über die Arbeit der Initiative "Senioren stricken mit Herz" und unserer Bewohnerstrickgruppe "Flotte Nadel". Im Anschluss wurden Urkunden an die Beteiligten vergeben.
 
Mit Akkordeon-Musik und weiteren Sitztänzen ließen wir das Fest langsam ausklingen.
 
 
 

 
 Wir gratulieren!
 
Am 21. Juli hatte unserer Tien seinen großen Tag. Nach drei Jahren des intensiven Lernens war es geschafft. Tien ist Examinierter Altenpfleger. Dies ist besonders bemerkenswert, denn Tiens Heimat ist Vietnam. Er lernte nicht nur unsere Sprache, sondern eroberte auch die Herzen der Bewohner und Mitarbeiter mit seiner ruhigen, freundlichen Wesensart im Handumdrehen.
 
So war es uns eine besondere Freude, einen kleinen festlichen Empfang zu seinem Ehrentag zu gestalten. Bewohner und Mitarbeiter hielten mit Helium gefüllte Luftballons in der Hand. Frau Ermler gratulierte Tien mit liebevollen Worten und guten Wünschen. Als Symbol ließen wir die Luftballons mit guten Wünschen für Tiens berufliche Laufbahn in den Himmel steigen. Nichts brauchen wir als Gesellschaft dringender, als junge Menschen mit Empathie, die bereit sind Senioren im letzten Lebensabschnitt zu begleiten. Nach zahlreichen Fotos ging es über zum gemütlichen Teil: Beim Grillen haben wir gemeinsam Tiens Erfolg gefeiert.
 
Wir freuen uns sehr, Tien als Examinierten Altenpfleger in unserem Team zu haben.
 
 
 

 
 Start in die Ausbildung zur Pflegefachfrau
 
Zum 01. August beginnt für Frau Marcy Eichhorn die Ausbildung zur Pflegefachfrau. Da wir durch Corona zur offiziellen „Einschulung“ nicht dabei sein können, bekam sie ihre Schultüte mit einem kleinen Starterset und reichlich "Nervennahrung" kurzerhand vorher überreicht.


Wir wünschen Frau Eichhorn für ihre Ausbildung alles erdenklich Gute.

 
 
 

 
Lieblingsland im Schuhkarton
 
Am Freitag, den 25.06.2021 haben Frau Ermler und Frau Baraniak an der Ausstellungseröffnung zum Wettbewerb "Lieblingsland im Schuhkarton" teilgenommen. Anlässlich des 10. Welterbetags des Faguswerkes Alfeld erhielt jeder der 80 Teilnehmer einen kleinen Preis.
 
Unsere Strickgruppe "Flotte Nadel" erhielt einen besonderen Gruppenpreis, welcher ein gemeinsames Kaffeetrinken beinhaltete. Unsere Gruppe stellte die ältesten Teilnehmer, welche in unzähligen Arbeitsstunden die vielen, vielen Einzelteile für Hexe Grünwaldas Lieblingsland gefertigt haben. Der Preis wurde überreicht von Alfelds Bürgermeister Bernd Beushausen, der stellvertretenden Landrätin Waltraud Friedemann und der Organisatorin Ina Gravenkamp.
 
 
 
 

 
Unsere Kulturleine
 
Seit dem 15. Juni gibt es auf unserer Rasenfläche vor dem Seniorenzentrum eine Kulturleine. Diese richtet sich zunächst an Kinder und wird Bastelvorschläge, Geschichten, Gedichte, Bilder und auch kleine Handarbeiten enthalten.
 
Die ersten Kinder waren auch schon neugierig und begeistert.
 
Wir freuen uns auf viele Entdecker/innen.
 
 
 
 

 
 Genesungswünsche
 
Wir haben heute für unseren an Leukämie erkrankten Kollegen Luftballons mit guten Wünschen für seine
baldige Genesung in den sonnenblauen Himmel steigen lassen. Unserem Kollegen übergaben wir die Wünsche in einer "Erste Hilfe“ Kiste mit Genesungswünschen.
 
 
 
 

 
 Das Aufstellen unseres Maibaums
 
Am 01. Mai sind wir auch in diesem Jahr der Tradition gefolgt und haben unseren wunderschönen Maibaum aufgestellt. Auch wenn wir unsere Tradition erneut nur ohne Gäste und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen fortsetzen konnten, haben sich alle sehr auf diesen besonderen Tag gefreut. Alle Bewohner haben dabei mitgeholfen, den Baum zu schmücken, um den Frühling gebührend zu begrüßen. An der frischen Luft und bei strahlendem Sonnenschein stießen wir gemeinsam mit Bier und Maibowle darauf an. Auch ein kleines Ständchen durfte dabei nicht fehlen.
 
 
 

 
Die erste Hildesheimer Lichterfahrt
 
Zum ersten Mal fand am 19.12.2020 die Hildesheimer Lichterfahrt statt. Nach amerikanischem Vorbild und in Federführung von Maik Kipry schmückten Rettungskräfte ihre Fahrzeuge, egal ob Motorrad, Quad, Feuerwehrauto oder amerikanische Einsatzfahrzeuge. Die Fahrer und Beifahrer waren als Weihnachtsmann, Engel und Co. verkleidet.
 
Ab 14 Uhr trafen nach und nach die Akteure auf dem Parkplatz der Volksbank Arena ein. Vor Ort wurden die restlichen Arbeiten an den Fahrzeugen vorgenommen und kurz nach 16 Uhr startete der Zug Richtung Bernward Krankenhaus, um dort den Kindern, die über Weihnachten im Krankenhaus sind, eine Freude zu bereiten. Leider musste die Fahrt dort beendet werden, weil zu viele Menschen begeistert am Straßenrand standen. So konnten leider die Kinder im Helios Klinikum dieses bunte Lichtermeer nicht mehr bestaunen.
 
Auch unsere Bewohnerstrickgruppe "Flotte Nadel" war beteiligt. Unsere Sabine hatte aus den sozialen Medien von dieser Aktion erfahren und suchte sogleich den Kontakt zu Maik. Sabine erfuhr, dass sie nicht, wie ursprünglich gedacht, den Kindern eine Freude bereiten durfte. Unsere Handarbeiten konnten wegen Corona-Auflagen nicht an die Kinder verschenkt werden.
 
Warum sollen nicht auch einmal die Menschen beschenkt werden, die anderen Menschen eine Freude bereiten? Sogleich wurde die Idee in die Tat umgesetzt. Unsere "Flotte Nadel" ließ nicht nur die Nadeln glühen, denn innerhalb von kürzester Zeit wollten sie 150 Wichtel fertigen, zwei Damen (82 und 86 Jahre) halfen auch eifrig mit die 150 Grußkarten zu beschriften. Dank der Spende von Christian Brunotte vom Nahkauf Grünenplan gab es neben der Grußkarte, dem Wichtelfichtel-Märchen, dem Wunschwichtel auch noch Süßes in jedem Päckchen.
 
Die Akteure konnten es kaum fassen, als Sabine mit ihrer Familie zur Aufstellung der Lichterfahrt die liebevoll eingepackten Päckchen verteilte. Sie alle waren sehr überrascht, gerührt und dankbar.
 
Nicht nur die Päckchen konnten verteilt werden. Es gab zusätzlich viele nette Gespräche und einige Kontakte sind entstanden mit dem Versprechen, gemeinsame Projekte zu verwirklichen.
 

 
 

 
 
 
Unser Adventskranz
 
Eine Idee von Sabine und eine kreative Idee von Helge, so entstand ein besonderes weihnachtliches Highlight vor dem Seniorengerechten Wohnen im Köhlergrund. Sabine erzählte Helge von einem verkleideten Brunnen. Unser einfallsreicher Haustechniker Helge schaute unseren Brunnen an und schon ging die Ideenschmiede los. Gedacht,gesagt,getan. Das Wasser wurde abgepumpt, Teichfolie zur Abdeckung, Unkrautfilz wurde in weichen Bahnen drapiert. Mit einem Pflanzstein wurde ein Höhepunkt für den Weihnachtsbaum geschaffen. Mit viel Geduld verzauberte Helge den Brunnenrand als Adventskranz mit reichlich Tannengrün. Nun griff er zur Motorsäge und stellte seine Schnitzkunst unter Beweis. Aus Holzstämmen entstanden vier wunderschöne rustikale Holzkerzen. Jetzt haben wir neben unseren beleuchteten Tante-Emma-Laden, einen weiteren Hingucker der Freude.
 
 

 
 
Seniorenheimstrickgruppe "Flotte Nadel" unterstützt Unterschriftensammlung
 
Am Samstag, den 29. August unterstützte das Team von "Stricken mit Herz" die Unterschriftensammlung zum Erhalt der Oberschule Delligsen / Duingen. Für uns ist es wichtig, dass in unseren Dörfern die Schulen erhalten bleiben. Sie sind ein wichtiger Bestandteil zur Erhaltung und lebendiger Gestaltung des generationsübergreifenden Lebens.

An drei Standorten (Grünenplan, Delligsen, Duingen) konnten wir die Unterschriftenaktion mit unseren Handarbeiten unterstützen. Nach Auszählung der Spendendosen, blieb ein Erlös von knapp 300,-€. Wir sind überwältigt. Wir werden dem Förderverein der Schule die aufgerundeten 300,-€ spenden. Außerdem erhalten alle drei Standorte für die nächste Unterschriftensammlung noch ein Körbchen mit unseren Handarbeiten.

Unser Engagement in Zahlen: Insgesamt haben wir über 200 Teile weitergegeben. Die Mäuse waren der Renner, aber auch Bücherwürmer, Kröten und Herzen wurden begeistert mitgenommen. Eine weitere Spende von gut 100 Handarbeiten gibt es für die nächste Unterschriftensammlung. Um all die Arbeiten zu fertigen, benötigten wir gut 600 Arbeitsstunden, viel Wolle, Stopfwatte und diverse Kleinigkeiten. Unsere Seniorenheimstrickgruppe "Flotte Nadel" freut sich, dass sie handarbeiten können und dass ihre Arbeiten wertgeschätzt werden. Daneben gibt es während der Kleingruppenstunden viele interessante Gespräche, die durch die verschiedenen Projekte entstehen.

Danke an alle Unterstützer.
 
 
 
Für eine bestmögliche Benutzererfahrung und um den Schutz unserer Besucher zu erhöhen sowie für Marketingzwecke empfehlen wir Ihnen der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Ausführliche Informationen zu den von uns genutzten Cookies und unsere Datenverarbeitung erhalten Sie über den Button „Datenschutzerklärung“. Um mit dem Besuch unserer Website fortzufahren, akzeptieren Sie bitte die Nutzung von Cookies durch einen Klick auf „Zustimmen“.
Datenschutzerklärung Zustimmen